Bis 14 Uhr bestellt - heute noch versendet Mo. - Fr. - bei sofort lieferbaren Produkten / KAUF AUF RECHNUNG / Risikolos bestellen und sicher einkaufen durch SSL-Verschlüsselung / TOP-Preise durch den Kauf direkt beim Hersteller / GRATIS VERSAND AB 39 € / DRUCKKOSTEN SENKEN - Durch den Kauf kompatibler Produkte gegenüber Original Produkten / Geschenke mitbestellen viele Gratis Artikel zu jeder Bestellung
Privat Label für Ihre Produkte Verschiedene Verpackungsvarianten wählbar Rufen Sie uns an: 06108/82430

Was bedeutet eigentlich 5% Deckungsgrad?

Viele Hersteller geben zu Ihren Druckern und Verbrauchsmaterialien die Laufleistung in "Seiten mit 5% Deckungsgrad" an.  5% Flächendeckung heißt, dass die Kapazität eines Toners (z.B. bis zu 5.000 Seiten) erreicht wird, wenn Ausdrucke erzeugt werden, die in der Summe aus Schrift und Bild ein DIN A4-Blatt zu 5% mit Toner bedecken. Die restlichen 95% des DIN A4-Blattes sind demnach weiß. Man geht also davon aus, dass Sie als Kunde durchschnittlich bei einem Ausdruck auf einer A4 Seite nur 5% mit Tinte oder Toner belegen. Ob das der Praxis entspricht ist eher fraglich. Allerdings wird diese 5% Angabe von den Originalhersteller ebenfalls verwendet, ist also keinesfalls eine Erfindung der Recycling Branche.

Hier ein Rechenbeispiel:
Toner XY hat eine Reichweite von 2000 Seiten bei 5% Deckung.
D.h. er schafft 2000 Seiten mit einem Quadrat von ca. 5,6x5,6cm, vergleichbar mit einem Brief mit ca. 3-5 Zeilen.
Hat man aber ein größeren Ausdruck, wie z.B. einen langen Brief oder Grafiken, muss man jetzt die Reichweite umrechnen. Ist ein Brief also doppelt so lang und hat ca 10% Deckung, so kann der Toner schon nur noch 1000 Seiten schaffen.
Ein 10 x 15cm Foto z.B. entspricht damit meistens durchschnittlich 25-28% Deckung.
Anders gesagt, ein Foto entspricht hier 5 Normalseiten. Der Toner würde nicht 2000 Seiten schaffen sondern nur noch 500 Fotos.
Oder ganz EXTREM: Ein A4 Foto mit 100% Deckung entspricht 20 Normalseiten mit 5% Deckung. Der Toner wäre hier nach 100 A4 Fotos leer.
Sie bestimmen also selbst durch Ihr Druckverhalten wie viele Seiten ein Toner bzw. eine Tintenpatrone schaffen kann. Das diese Angabe irreführend sein kann ist mittlerweile ein aktuelles Thema, so dass einige Hersteller auf ein neues Reichweitensystem umsteigen werden bzw. möchten.
Gerade Kunde mit mehr Verbrauch (Graphiken, Photos, lange Textdokumente) richten immer wieder Ihre Wut gegen die Händler da die Toner nie die "Laborwerte" mit 5% erreichen. Wir möchten jedoch betonen, dass KEIN Händler diese Angaben eingeführt hat, uns bleibt nichts anderes übrig als uns an die Herstellerangaben zu halten, welche Sie natürlich auch immer auf der jeweiligen Herstellerhomepage überprüfen können.



Product Devices Show confirm dialog